Erektile Dysfunktion

Durch meine Funktion als Betreuer und Leiter der andrologischen Ambulanz in der Universitätsklinik Würzburg, des Landeskrankenhauses Feldkirch und des Klinikums Kempten habe ich eine mehr als 12 jährige Erfahrung auf diesem sensiblen Gebiet.

Nahezu ein drittel der Männer über 60 leiden an dieser tabuisierten Erkrankung mit einer starken Einschränkung der Lebensqualität. In vielen Fällen steckt eine ernsthafte Erkrankung wie Blutzuckererhöhung (Diabetes mellitus) oder die koronare Herzkrankheit hinter diesem Symptom.

Ich nehme mir Zeit um durch intensive Gespräche, ausführliche hormonelle- und Ultraschalldiagnostik Ihre Erkrankung in den Griff zu bekommen.

In ausgesuchten Fällen ist auch eine spezielle Ultraschalluntersuchung notwendig (Pharmakoduplexsonographie), um die Durchblutungssituation genauer zu diagnostizieren.

No scalpel Vasektomie

Der operative Schwerpunkt meiner Praxis liegt in der Durchführung der non-scalpel Vasektomie (Sterilisation des Mannes). Daher bin ich auch Mitglied im Vasektomie Experten Netzwerk Österreich.

Die Sterilisation des Mannes (=Vasektomie) gehört zu den sichersten und zuverlässigsten Verhütungsmethoden. Bei der no-scalpel Technik werden über einen kleinen Stich ohne Hautschnitt beidseits die Samenleiter durchtrennt, auch eine Hautnaht ist meist nicht notwendig. Ich führe in meiner Praxis diesen Eingriff unter höchsten Hygiene-und Sicherheitsstandards in lokaler Betäubung durch. In der Regel nach dem Eingriff ist ein Krankenstand nicht notwendig. 

Die Kosten für diesen Eingriff werden in der Regel nicht von den Krankenkassen übernommen. In einem persönlichen Gespräch in meiner Praxis informiere Ich Sie gerne ausführlich über den Eingriff und beantworte Ihnen ausführlich Ihre Fragen.

Patienteninformationsblatt

Onkologie

Durch meine intensive Forschungsarbeit mit Prof. Dr. V. Schally, Nobelpreisträger für Medizin sowie meiner langjährigen klinischen Erfahrung an der Uniklinik Würzburg und als Koordinator des Prostatakarzinomzentrums Allgäu stehe ich Ihnen als kompetenter Partner auf dem Gebiet des Nieren-, Prostata-, Blasen, und Hodenkrebses zur Verfügung. Ich helfe Ihnen bei der Beratung und der Therapie dieser schweren Erkrankungen.

Kinderwunsch

In Österreich sind ca 15% der Paare kinderlos, in drei viertel der Fälle sind beide Partner betroffen. Um behandelbare Ursachen (z.B. chronische Entzündung, Krampfader des Hodens etc.) zu erkennen ist eine ausführliche urologische und hormonelle Abklärung notwendig. Zentraler Bestandteil ist dabei die mikroskopische Untersuchung des Spermas (Spermiogramm), die ich nach aktuellen WHO Standards durchführe. Durch intensive Zusammenarbeit mit den Vorarlberger Kinderwunschzentren erstelle ich mit Ihnen gemeinsam ein Therapiekonzept oder wir planen gegebenenfalls eine notwendige Operation.

Hormonabklärung

Die Symptome eines Testosteronmangels sind vielfältig und können das körperliche, psychische sowie das sexuelle Wohlbefinden betreffen. In meiner Praxis kann ich mithilfe einer einfachen Blutabnahme dies überprüfen. Jedoch führe ich auch aufwendigere Tests (HCG-Stimulationstest, GnRH-Test) zur Überprüfung der Sexualhormone in meiner Praxis durch.